Schliessen Gönnen Sie sich doch mal was! Sie benutzen den Internet Explorer 8 oder eine ältere Version. Der Internet Explorer 8 ist technisch nicht mehr auf dem aktuellen Stand für das Internet, wodurch Ihr Internet-Erlebnis merklich eingeschränkt ist. Installieren Sie den Internet Explorer 9 oder einen anderen Browser (Google Chrome oder Mozilla Firefox) und nutzen Sie alle Möglichkeiten, die Ihnen das Netz bietet.

Neue Wohngeldbroschüre ist da!

Ab 1. Januar 2009 gilt ein neues Wohngeldgesetz, mit dem das Wohngeld erhöht wird und das weitere Neuerungen gegenüber der bisherigen Rechtslage beinhaltet.
Danach wird das Wohngeld erhöht und damit an die gestiegenen Kosten angepasst.
Erstmals werden Heizkosten pauschal nach Haushaltsgröße berücksichtigt. Dadurch können deutlich mehr Haushalte als bisher Wohngeld erhalten. Weitere Hinweise und Beispielrechnungen hat das Ministerium für Verkehr, Bau und Landesentwicklung M-V in einer Broschüre aufgeschrieben.
Diese erhalten Interessenten im Bürgerbüro der SPD-Landtagsabgeordneten Sylvia Bretschneider in der Feldstraße 2 bzw. liegt die Bröschüre auch im Informationsträger im Flur.

 

WIR.Erfolg braucht Vielfalt

 

Neujahrswünsche und Bürgersprechstunde im neuen Jahr

1217334205.jpgDie Landtagspräsidentin und SPD-Landtagsabgeordnete Sylvia Bretschneider wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern ein gesundes neues Jahr 2009!

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Montag , dem  05. Januar 2009, im Neubrandenburger Büro in der Feldstr. 2, statt. In der Zeit von 16 bis 17 Uhr können sich Bürgerinnen und Bürger mit Fragen, Anregungen und Problemen an die Abgeordnete wenden. Wer längerfristig einen Termin haben möchte, kann sich über Tel./Fax:0395/5443380 oder per E-mail:  SPD-MV-Sylvia.Bretschneider@t-online.de anmelden.

 

 

Neubrandenburg bleibt bunt – Netzwerk gegen Rechtsextremismus, für Demokratie und Toleranz

Oft unterschätzt und wenig beachtet, fallen Kommunal- und Europawahlen in der öffentlichen Wahrnehmung weit hinter die Bedeutung von Bundestagswahlen zurück. Dabei haben die Entscheidungen des gewählten Kommunalparlaments  unmittelbaren Einfluss auf das tägliche Leben – etwa, wenn es um den Bau einer Straße oder die Ausweisung neuer Baugebiete geht. Strategisch bereiten sich rechtsextremistische Kräfte auf den Einzug in die Kommunalparlamente 2009 vor – ähnlich wie in Brandenburg, wo NPD und DVU 2008 in viele Kreistage einzogen. Durch Kandidaturen für die NPD, aber wahrscheinlich auch durch Unterwanderung bzw. sogar Gründung von unabhängigen Wählerinitiativen, eventuell sogar durch den Versuch, Kandidaten in demokratische Parteien einzuschleusen, wollen die Feinde der Demokratie Einfluss auch in den Kommunen gewinnen.

Ihre Ziele sind klar: Abschaffung der Demokratie, Errichtung eines so genannten „Führerstaates”, also einer Diktatur.

Wie real diese Gefahr in Mecklenburg-Vorpommern ist, welche Konsequenzen das für die Entwicklung der Stadt Neubrandenburg, für die politische Kultur, aber auch für jeden Einzelnen haben könnte wurde in der Podiumsdiskussion erörtert.

 

Regine-Hildebrandt-Preis 2008 in Berlin verliehen

Zwei Bürgerinitiativen zur friedlichen Nutzung der Kyritz-Ruppiner-Heide an der Landesgrenze von Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg sind in Berlin mit dem diesjährigen Regine-Hildebrandt-Preis geehrt worden. An der Verleihung nahmen die SPD-Landtagsabgeordnete Sylvia Bretschneider und der SPD-Bundestagskandidat BTWK 18, Denis Pinzke teil.
Der Regine-Hildebrandt-Preis wird für soziales Engagement in Ostdeutschland vergeben. In diesem Jahr wird der Preis zum siebten Mal verliehen.

 

Schreiben Sie mir!

Persönliche Angaben
Anschrift
Ihre Nachricht
Einverständniserklärung