Schliessen Gönnen Sie sich doch mal was! Sie benutzen den Internet Explorer 8 oder eine ältere Version. Der Internet Explorer 8 ist technisch nicht mehr auf dem aktuellen Stand für das Internet, wodurch Ihr Internet-Erlebnis merklich eingeschränkt ist. Installieren Sie den Internet Explorer 9 oder einen anderen Browser (Google Chrome oder Mozilla Firefox) und nutzen Sie alle Möglichkeiten, die Ihnen das Netz bietet.

Onlineumfrage ist ergänzendes Angebot der Bürgerbeteiligung

Wichtige Mitteilungen aus der SPD-Landtagsfraktion:


 

Ingulf Donig:  Kritik der Opposition geht ins Leere

Zur Diskussion über die Online-Abstimmung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur über die neun Modelle zur Weiterentwicklung der Theater- und Orchesterstrukturen erklärt der kulturpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Ingulf Donig:
„Die Kritik der Opposition an der Onlineumfrage des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur geht ins Leere. Die Abstimmung im Internet soll den intensiven Dialog mit allen Beteiligten und Interessierten nicht
ersetzen, sondern ergänzen. Das hat Minister Mathias Brodkorb von Anfang an klar herausgestellt. Wenn Linke und Grüne jetzt die Abstimmung pauschal abwerten, haben sie den Sinn der Informationsoffensive im Internet nicht begriffen.
Die Onlineumfrage ist ein neues und begrüßenswertes Angebot der Bürgerbeteiligung des Web 2.0. Nicht Jeder hat die Zeit und die Möglichkeit, persönlich oder per Brief aktiv zu werden. Durch die Onlineabstimmung kann sich nun trotzdem jeder interessierte Bürger in die Diskussion einbringen und Anregungen und Vorschläge machen.
Besonders positiv ist, dass alle Materialien im Internet öffentlich abrufbar sind. Deshalb ist die Unterstellung der Linken, dass die Teilnehmer der Abstimmung die komplexen Modelle nicht bewerten könnten, da sie sich nicht mit der Materie beschäftigt hätten, nicht nachvollziehbar.”

 

Schreiben Sie mir!

Persönliche Angaben
Anschrift
Ihre Nachricht
Einverständniserklärung