Schliessen Gönnen Sie sich doch mal was! Sie benutzen den Internet Explorer 8 oder eine ältere Version. Der Internet Explorer 8 ist technisch nicht mehr auf dem aktuellen Stand für das Internet, wodurch Ihr Internet-Erlebnis merklich eingeschränkt ist. Installieren Sie den Internet Explorer 9 oder einen anderen Browser (Google Chrome oder Mozilla Firefox) und nutzen Sie alle Möglichkeiten, die Ihnen das Netz bietet.

SPD-Landtagsabgeordnete setzt sich für Bauförderung in Neubrandenburg ein

Am Rande der letzten Landtagssitzung führte die Landtagsabgeordnete Sylvia Bretschneider (SPD) ein Gespräch mit Bauminister Christian Pegel. Inhalt waren die Anträge eines großen Neubrandenburger Wohnungsunternehmens, die dieses für Modernisierungsvorhaben in der Fischerstraße, der Semmelweisstraße und der Traberallee gestellt hat. Bretschneider:

„Es handelt sich um Fördermittel, die das Land für Wohnbaumodernisierung zur Verfügung stellt. Ich habe mich dafür eingesetzt, dass die Mittel bald zur Verfügung gestellt werden. Minister Pegel hat mir zugesagt, dass er sich um eine zügige Bearbeitung der Anträge kümmern wird. Er ist guter Dinge, dass die Fördersumme in Höhe von 750.000 – 800.000,- Euro bewilligt werden kann.“

 

Internationaler „Senioren-Tag“

Pressemitteilung der AG 60 plus in der SPD-MV 29.09.2016

Seit 1990 findet alljährlich der von der UNO eingerichtete Tag der älteren Menschen statt. Ein Tag, an dem insbesondere die Leistungen der älteren Menschen für das Gemeinwohl gewürdigt und verdeutlicht werden soll, welchen großen Anteil die ältere Generation zum Gelingen eines erträglichen Miteinanders beiträgt. So stellen die älteren Menschen einen bedeutenden – wenn nicht sogar den größten – Anteil ehrenamtlich Tätiger, ohne deren Mitwirken vieles im Sozialbereich zusammen brechen würde.

Eine Arbeitsgemeinschaft der SPD – auf Bundes- und auch Landesebene -, die SPD AG 60plus, widmet sich den Herausforderungen, denen sich ältere Menschen tagtäglich stellen müssen. Eigens in Mecklenburg-Vorpommern hat die Enquetekommission „Älter werden in MV“ an der die AG 60plus mitgearbeitet hat, in der jetzt abgelaufenen Legislaturperiode einen großen Strauß an Handlungsempfehlungen für den kommenden Landtag erarbeitet. Ob Wohnen im Alter, Mobilität, Pflege, Gesundheit, Prävention oder Daseinsvorsorge, für alle Bereiche wurden Vorgaben erarbeitet.

Jetzt gilt es, die neugewählten Abgeordneten zu bewegen, diese Vorgaben auch umzusetzen. Wir als SPD AG 60plus sind im engen Kontakt mit unseren Abgeordneten, um das Älter werden in MV zu erleichtern.

Wir mischen uns ein und versuchen immer wieder, auch die Politik, auf Probleme aufmerksam zu machen, die im Alltagsgeschehen untergehen, so Rosemarie Thiele, Vorsitzende der SPD AG 60plus MV. Älter werden, auch im Mecklenburg-Vorpommern, sollte auch in Zukunft in guten Händen sein. Dafür setzen wir uns ein.

 

Situation von Alleinerziehenden verbessern

Download (PDF, 243KB)

 

“Auf ein Wort, Manuela Schwesig…”

Anzeige Schwesig BretschneiderFamilien- und Sozialpolitik der Zukunft, was plant die SPD?”

 

Wilhelm Schmidt (AWO Bundesverband) und Sylvia Bretschneider (SPD) besuchen AWO-Einrichtungen

Präsident der Bundes-AWO in Neubrandenburg

Am Mittwoch, 24. August, kommt der Präsident der Bundes-AWO, Wilhelm Schmidt, nach Neubrandenburg. Gemeinsam mit der Landtagsabgeordneten Sylvia Bretschneider (SPD) besucht er mehrere Einrichtungen des Neubrandenburger Stadtverbands der AWO.

Zu Beginn  werden Wilhelm Schmidt, Sylvia Bretschneider und ihr Landtagskollege Manfred Dachner (SPD) um 15:00 Uhr mit Klienten und Mitarbeitern der Tagespflege/Senioren-WG in der Brodaer Straße 11 bei Kaffee  und Kuchen ins Gespräch kommen.

Um 16:30 Uhr  ist ein Besuch  und Gespräch mit  Erzieherinnen in der AWO-Kita am Sattelplatz geplant, bevor es um 18:15 Uhr mit einer Besichtigung des Kompetenzzentrums für Kinder und Jugendliche in der Einsteinstraße 8 weitergeht.

Den Besuch beschließt ein gemeinsames Grillen mit Bewohnern und Mitarbeitern ab 19:15 Uhr in der Seniorenbegegnungsstätte Am Ihlenpool.

Sylvia Bretschneider, die seit Jahren AWO-Mitglied ist, freut sich auf den gemeinsamen Nachmittag mit Wilhelm Schmidt:

„Gerade erst haben wir uns als SPD auf dem Marktplatz am landesweiten  Aktionstag für Sozialen Zusammenhalt beteiligt. Ein Ziel, das auch die AWO  verfolgt. Ich freue mich sehr darauf,  mit  Mitarbeitern und Klienten ins Gespräch zu kommen und mich mit Wilhelm Schmidt über die zukünftige Entwicklung der AWO auszutauschen.“

Wilhelm Schmidt ist seit 2008 ehrenamtlicher Präsident des Bundesverbandes der Arbeiterwohlfahrt (AWO). Von 1978 bis 1986 war er als SPD-Mitglied Parlamentarier des Niedersächsischen Landtags, 1987 wechselte er in den Bundestag – bis 2005. Er war langjähriger erster Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion. Schmidt lebt in Salzgitter. (Quelle: www3.spd.de)

 

Schreiben Sie mir!

Persönliche Angaben
Anschrift
Ihre Nachricht
Einverständniserklärung