Schliessen Gönnen Sie sich doch mal was! Sie benutzen den Internet Explorer 8 oder eine ältere Version. Der Internet Explorer 8 ist technisch nicht mehr auf dem aktuellen Stand für das Internet, wodurch Ihr Internet-Erlebnis merklich eingeschränkt ist. Installieren Sie den Internet Explorer 9 oder einen anderen Browser (Google Chrome oder Mozilla Firefox) und nutzen Sie alle Möglichkeiten, die Ihnen das Netz bietet.

Broschüre zum Betreuungsrecht mit ausführlichen Informationen zur Vorsorgevollmacht

PatientenverfuegungkleinDie Broschüre kann weiterhin über das Bürgerbüro bezogen werden!
Diese Broschüre ist ein Ratgeber für betreute Personen und deren Angehörige. Sie richtet sich an all diejenigen Bürgerinnen und Bürger, die sich einen ersten Überblick über das Betreuungsrecht verschaffen wollen. In der Broschüre finden Sie Hinweise, wie man für den Fall einer möglichen eigenen Betreuungsbedürftigkeit vorsorgen kann. Ausführlich wird dabei auf die Vorsorgevollmacht eingegangen. Sie finden dort auch konkrete Vorschläge für die Formulierung einer solchen Vollmacht. Interessenten erhalten diese Broschüre im Bürgerbüro der SPD-Landtagsabgeordneten Sylvia Bretschneider in der Feldstraße 2 bzw. liegt diese für den Fall der Abwesenheit auch im Informationsträger im Flur für Sie bereit. Sie erreichen das Büro unter der Tel: 0395/5443380.

 

5. Neubrandenburger Frauensporttag eröffnet

Sylvia Bretschneider eröffnete den 5. Neubrandenburger Frauensporttag am 19. September in der Turnhalle des Albert-Einstein-Gymnasiums. Organisiert wird der Frauensporttag in Zusammenarbeit mit dem Stadtsportbund Neubrandenburg und der Gleichstellungsbeauftragten in der Stadtverwaltung, Kornelia Springstein.

 

Informationsveranstaltung zu Patientenverfügung

PatientenverfuegungkleinDer medizinische Fortschritt macht heute vieles möglich, so auch mit allen medizinischen und technischen Mitteln Leben zu erhalten. Jeder Mensch hat das Recht, selbst zu entscheiden, ob und welche Behandlung er erfahren möchte. Wenn jemand selbst nicht mehr seinen Willen äußern kann, kann nur durch eine Patientenverfügung sichergestellt werden, dass dem Wunsch und Willen des Patienten entsprochen werden kann. Eine Broschüre der SPD-Landtagsfraktion M-V gibt einen kleinen Überblick darüber, was eine Patientenverfügung ist, wie sie verfasst sein muss und wie sie umgesetzt wird. Sie zeigt auf, wohin man sich in Mecklenburg-Vorpommern wenden kann, um sich zu informieren und Hilfe zu bekommen. Diese Broschüre soll eine Anregung sein, sich rechtzeitig über mögliche Vorkehrungen Gedanken zu machen. Interessenten erhalten die Broschüre im Bürgerbüro der SPD-Landtagsabgeordneten Sylvia Bretschneider in der Feldstraße 2 bzw. auch im Informationsträger im Flur. Die schon im Juni angekündigte Informationsveranstaltung mit Experten, findet am 15. Oktober in der Zeit von 18 bis 20 Uhr in den Räumen der Volkssolidaritäts, Am Anger (Südstadt) statt. Wir bitten um Anmeldung unter Tel/Fax: 0395/5443380 oder E-mail: spd-mv-sylvia.bretschneider@t-online.de.

 

Arbeitsbesuch bei INITIATIVE ROSA-LILA

Der Verein ROSA – LILA lud die Landtagsabgeordnete der Region zu einer Gesprächsrunde am 15. Juli ein. Frau Bretscheider kam diese Einladung sehr gern nach und besuchte das  Begegnungszentrum, um sich über die aktuelle Situation des Vereins und seiner Zielgruppen zu informieren.
Erörtert wurde, welchen Einfluss die Politik des Landes nehmen kann, um die regionalen Bedingungen für gleichgeschlechtlich lebende Menschen und deren Angehörige zu verbessern.
Sylvia Bretschneider wird die angesprochenen Probleme bei den zuständigen Kolleginnen und Kollegen sowie den verantwortlichen Ministern ansprechen, um Lösungswege auf den Weg zu bringen. {multithumb}

 

Mit Suppe und Kuchen gegen Armut

1045.50 Euro hat gestern die “3. Tafel für die Tafel” an Spenden gebracht. Diese Spende bildtet den Grundstock für eine dringend benötigte Kühlzelle. Diese Geld kommt der Tafel in Neubrandenburg zugute, die diese Kühlzelle für die Lebensmittel und andere Dinge benötigt. Vielen Dank an allen Spendern.
“Es ist richtig, das Modeschauen und Shoppings-Events auf dem Boulevard stattfinden. Wichtig ist es aber auch, Armut zu zeigen”, so Gisela Ohlemacher, DGB-Regionalchefin. Sie und die Vereinsvorsitzende Sylvia Bretschneider ließen es sich nicht nehmen diese Aktion aktiv zu unterstützen. Gleichzeitig benötigt der Verein dringend Hilfe bei der Finanzierung einer festen Stelle, die zum Jahresende ausläuft. Deshalb wird die Vereinsvorsitzende und Landtagsabgeordnete Sylvia Bretschneider auch in dieser Woche noch im Rathaus aufschlagen um auch dort über die Zukunft der Tafel zu reden. Allen Beteiligten herzlichen Dank für die Hilfe!{multithumb}

 

Schreiben Sie mir!

Persönliche Angaben
Anschrift
Ihre Nachricht
Einverständniserklärung