Schliessen Gönnen Sie sich doch mal was! Sie benutzen den Internet Explorer 8 oder eine ältere Version. Der Internet Explorer 8 ist technisch nicht mehr auf dem aktuellen Stand für das Internet, wodurch Ihr Internet-Erlebnis merklich eingeschränkt ist. Installieren Sie den Internet Explorer 9 oder einen anderen Browser (Google Chrome oder Mozilla Firefox) und nutzen Sie alle Möglichkeiten, die Ihnen das Netz bietet.

Gemeinsam für Demokratie und gegen Rechtsextremismus

Aufruf

am 1. Mai 2007 beabsichtigt die NPD, erneut in Neubrandenburg aufzumarschieren, um in der Vier-Tore-Stadt ihre Parolen zu skandieren, Angst und Schrecken zu verbreiten und ihre (vermeintliche) Macht zu demonstrieren.

Dem wollen wir uns friedlich entgegenstellen und ein Zeichen für unsere demokratische, weltoffene und tolerante Gesellschaft setzen. Wir werden uns zu diesem Zweck am  1. Mai 2007, um 11.45 Uhr

zu einer öffentlichen Andacht, gehalten von Pastor Rabe, auf dem Gelände der „Arche N” am Reitbahnsee versammeln, um Gesicht zu zeigen gegen Rechtsextremismus.
Als Schirmherrin der Veranstaltung halte ich es für äußerst wichtig, dass alle demokratischen gesellschaftlichen Gruppen sich gemeinsam klar zur Demokratie und gegen Rechtsextremismus positionieren. Dies ist auch als Zeichen für die Bürgerinnen und Bürger in der Region Neubrandenburg von großer Bedeutung.
Dabei wäre es wünschenswert, wenn sich möglichst viele bekannte Menschen an diesen Veranstaltungen gegen Rechtsextremismus und für Demokratie und Toleranz beteiligen. Aus diesem Grund spreche ich Sie unmittelbar an und bitte Sie unserer Veranstaltung am 1. Mai 2007 in Neubrandenburg durch Ihre Beteiligung eine noch größere Bedeutung zu verleihen. Lassen Sie uns gemeinsam zeigen, dass Rechtsextremismus, Intoleranz und Ausländerfeindlichkeit in unserer Gesellschaft keinen Platz finden dürfen.
Ich würde mich über Ihre Teilnahme sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Sylvia Bretschneider

 

Die Wölfe im Schafspelz enttarnen – Rechtsextremismus bedroht uns alle!

Wie gefährlich ist Rechtsextremismus und  warum müssen wir alle gemeinsam etwas dagegen tun?

  • Rechtsextreme und ihre Organisationen bezeichnen sich selbst als verfassungsfeindlich, sie wollen die Demokratie beseitigen
    Rechtsextreme sind Verächter der universellen Menschenrechte
    Rechtsextreme sind Nachfolger der massenmörderischen Nazis und verleugnen und verharmlosen die Verbrechen des Nationalsozialismus
  • Rechtsextreme sind ohne Konzepte für die politischen Herausforderungen der Gegenwart
  • Rechtsextreme schaden dem Tourismus und der Wirtschaft, sie gefährden und vernichten Arbeitsplätze
  • Rechtsextreme tarnen sich als Biedermänner und verschleiern ihre wahren Absichten
  • Rechtsextreme sind oft enorm gewaltbereit und kriminell – besonders gegen soziale Minderheiten, aber zunehmend auch gegen alle demokratischen Kräfte
  • Rechtsextreme gefährden die Meinungsfreiheit, schüren ein Klima des Hasses und der Intoleranz
    Neubrandenburgerinnen und Neubrandenburger!

Setzen Sie Zeichen für Mitmenschlichkeit, Weltoffenheit und Gastfreundschaft!

Wehren Sie sich mit uns gemeinsam!

Treten Sie Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz entgegen – in der Familie, am Arbeitsplatz, im Verein, auf der Straße und am Stammtisch!

Unterstützen Sie den Aufruf des Netzwerkes für Demokratie und Toleranz: www.neubrandenburg-bleibt-bunt.de!

Helfen Sie mit, den Bürgerinnen und Bürgern die Augen zu öffnen! Kommen Sie am 17. September zur Wahl und wählen Sie demokratisch!

Kontakt

 

Schreiben Sie mir!

Persönliche Angaben
Anschrift
Ihre Nachricht
Einverständniserklärung