Schliessen Gönnen Sie sich doch mal was! Sie benutzen den Internet Explorer 8 oder eine ältere Version. Der Internet Explorer 8 ist technisch nicht mehr auf dem aktuellen Stand für das Internet, wodurch Ihr Internet-Erlebnis merklich eingeschränkt ist. Installieren Sie den Internet Explorer 9 oder einen anderen Browser (Google Chrome oder Mozilla Firefox) und nutzen Sie alle Möglichkeiten, die Ihnen das Netz bietet.

Preisträgerin oder Preisträger für den Stelling-Preis gesucht!

Die SPD-Landtagsfraktion lobt zum 6. Mal den Johannes-Stelling-Preis für Engagement gegen Intoleranz, Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus aus. Die Einreichung von Vorschlägen für Preisträgerinnen und Preisträger ist noch bis zum 4. April 2011 möglich.
In diesem Jahr lobt die SPD-Landtagsfraktion nunmehr zum sechsten Mal den mit 2.000 Euro dotierten Johannes-Stelling-Preis aus. Johannes Stelling – ein sozialdemokratischer Politiker der Weimarer Republik, unter anderem war er Ministerpräsident des Freistaates Mecklenburg-Schwerin – wurde mit anderen aufrechten Demokraten in der Nacht vom 21. zum 22. Juni 1933 in Berlin von Nazis ermordet.  Mehr dazu unter: http://www.spd-fraktion-mv.de/aktuelles/news-aus-dem-landtag/preistraegerin-oder-preistraeger-fuer-stelling-preis-gesucht-1

 

Schräger Vogel kommt nach Neubrandenburg

135x157-images-stories-bilder-satire-heinar-storchkraft-storchkraft-logoAm Freitag, dem 6. Mai 2011, will „Führerstorch Heinar” mit seiner Kapelle „Storchkraft” in Neubrandenburg den Neonazis kräftig den Marsch blasen und ihnen zeigen, “Wo der Frosch die Locken hat.”

„Wir werden die Feinde der Demokratie erst pastörisieren und dann zum Frühstück verköstern”, prahlt „Heinar” als Spitzenkandidat gegen die NPD in seinen Wahlkampfreden.
Ab 20 Uhr wird im Club „Mixtape” in der Johannesstraße die letzte Vorrunde des Bandwettbewerbs „Storchkraft statt NPD” Bands der Region die Möglichkeit geben, sich auf kreative Weise für Demokratie und gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit einzubringen.
„Nach Abschluss des Wettbewerbs am 20. Mai in Rostock soll eine CD mit Live-Mitschnitten kostenlos an Schülerinnen und Schüler sowie Jugendliche im Land verteilt werden. Die beste Band wird beim Konzert „Laut gegen Rechts” Anfang September auftreten”, informierte Sylvia Bretschneider (SPD), die den Satire-Vogel nach Neubrandenburg eingeladen hat.

 

Applaus für Storch Heinar

storch heinar 1Einen ungewöhnlichen Auftriit erlebten die Delegierten des Landesparteitages in Göhren Lebbin. Storch Heinar (bildmitte) stellte sich und seine Band vor. Dieser ließ es sich nicht nehmen sich zum Spitzenkandidaten gegen die NPD wählen zu lassen. Ausgiebigen Applaus und Standing Ovations bekam Storch Heinar für diese Nominierung. “Feinde der Demokratie im Landtagswahlkampf erst zu pastörisieren und dann zum Frühstück zu verkösten, dass wird ein Spass ” so Storch Heinar und freut sich schon darauf. Mehr zu Storch Heinar auf www.endstation-rechts.de

 

Sylvia Bretschneider ruft zu Bandwettbewerb gegen Rechtsextremismus auf

Mitmachen bei Storch Heinars „Storchkraft statt NPD“-Tour 2011!

Die Neubrandenburger Landtagsabgeordnete Sylvia Bretschneider ruft interessierte Bands und Musiker aus der Region zur Teilnahme am Bandwettbewerb „Storchkraft statt NPD“ der Initiative „Storch Heinar“ auf.
„Bei der Landtagswahl am 4. September 2011 haben wir ein gemeinsames Ziel: Den Wiedereinzug der NPD in den Landtag von M-V zu verhindern. Der Bandcontest ist eine gute Gelegenheit für engagierte junge Bands und Musiker, sich auf kreative Weise in den Kampf gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit einzubringen“, so Sylvia Bretschneider.
In der Zeit von Mitte März bis Ende Mai 2011 soll in insgesamt fünf regionalen Vorrunden und einem Finale am 20. Mai 2011 im Rostocker MAU-Club ein Zeichen gegen Rechtsextremismus und den Wiedereinzug der NPD in den Landtag M-V bei der Landtagswahl am 4. September gesetzt werden. Neben Schwerin und Hagenow sind Güstrow, Neubrandenburg und Greifswald als Austragungsorte geplant. „Ich freue mich sehr, dass `Storch Heinar´ nach seinem Sieg über die in rechtsextremen Kreisen sehr beliebte Modemarke `Thor Steinar´ nun auch musikalisch gegen braunes Gedankengut mobil macht. Es wäre toll, wenn möglichst viele Nachwuchsmusiker aus unserer Region mit dabei wären“, betonte Sylvia Bretschneider. Aussagekräftige Bewerbungen können bis zum 6. März 2011 per Mail an Storch Heinar geschickt werden.

Weitere Informationen auf www.storchkraft.de.
bewerbungsunterlagen_heinars_bandcontest
anschreiben_an_bands
bandcontest_anschreiben_an_schulen_jugendclubs_etc

 

Neubrandenburg bleibt bunt – Netzwerk gegen Rechtsextremismus, für Demokratie und Toleranz

Oft unterschätzt und wenig beachtet, fallen Kommunal- und Europawahlen in der öffentlichen Wahrnehmung weit hinter die Bedeutung von Bundestagswahlen zurück. Dabei haben die Entscheidungen des gewählten Kommunalparlaments  unmittelbaren Einfluss auf das tägliche Leben – etwa, wenn es um den Bau einer Straße oder die Ausweisung neuer Baugebiete geht. Strategisch bereiten sich rechtsextremistische Kräfte auf den Einzug in die Kommunalparlamente 2009 vor – ähnlich wie in Brandenburg, wo NPD und DVU 2008 in viele Kreistage einzogen. Durch Kandidaturen für die NPD, aber wahrscheinlich auch durch Unterwanderung bzw. sogar Gründung von unabhängigen Wählerinitiativen, eventuell sogar durch den Versuch, Kandidaten in demokratische Parteien einzuschleusen, wollen die Feinde der Demokratie Einfluss auch in den Kommunen gewinnen.

Ihre Ziele sind klar: Abschaffung der Demokratie, Errichtung eines so genannten „Führerstaates”, also einer Diktatur.

Wie real diese Gefahr in Mecklenburg-Vorpommern ist, welche Konsequenzen das für die Entwicklung der Stadt Neubrandenburg, für die politische Kultur, aber auch für jeden Einzelnen haben könnte wurde in der Podiumsdiskussion erörtert.

 

Schreiben Sie mir!

Persönliche Angaben
Anschrift
Ihre Nachricht
Einverständniserklärung