Schliessen Gönnen Sie sich doch mal was! Sie benutzen den Internet Explorer 8 oder eine ältere Version. Der Internet Explorer 8 ist technisch nicht mehr auf dem aktuellen Stand für das Internet, wodurch Ihr Internet-Erlebnis merklich eingeschränkt ist. Installieren Sie den Internet Explorer 9 oder einen anderen Browser (Google Chrome oder Mozilla Firefox) und nutzen Sie alle Möglichkeiten, die Ihnen das Netz bietet.

Mit Powertag in das neue Schuljahr

Schulanfang 2012Wie in jedem Jahr gratulierte die Landtagsabgeordnete Sylvia Bretschneider allen Neubrandenburger Schulanfängerinnen und -anfängern. Dabei wurde sie dieses Mal von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kreisgeschäftsstelle und der SPD-Landtagsabgeordneten der Mecklenburgischen Seenplatte unterstützt. Mit solchen „Powertag” genannten Einsätzen helfen sich die Wahlkreismitarbeiterinnen und -mitarbeiter der SPD gegenseitig bei Verteilaktionen und anderen Großeinsätzen. Die Schultüten wurden mit großzügiger Unterstützung des Neubrandenburger CITTI-Marktes gefüllt und stießen bei den neuen Schulkindern auf große Begeisterung. Auch viele Lehrerinnen und Lehrer warteten schon auf den Gruß der Abgeordneten. Einige Rektorinnen und Rektoren baten auch spontan zum Schulrundgang oder zu einem Gespräch. Nachdem alle 1. Klassen besucht wurden, waren sich Sylvia Bretschneider und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einig: „Das war eine Aktion, die richtig Spaß gemacht hat.”

 

Schulanfang 2012

SchueltueteLiebe Schülerinnen und Schüler!

Heute beginnt für Euch ein neues Schuljahr. Nach einem ereignisreichen Sommer geht es nun wieder ans Lernen. Schularbeiten und Hausaufgaben fallen nicht immer leicht, wenn draußen schönstes Augustwetter herrscht. Gleichzeitig verspricht es viele Pausen auf dem Schulhof, Sport im Freien und nach den Hausaufgaben spannende Stunden mit Euren Freundinnen und Freunden draußen auf dem Hof oder im Garten. Dann läßt sich das Stillsitzen gleich besser aushalten.
Ich wünsche Euch ein interessantes Schuljahr, viel Neues und Erfolg. Vor allem aber ganz viel Spaß am Lernen!
Alles Gute Euch und Euren Lehrerinnen und Lehrern

Eure Sylvia Bretschneider

 

Der August in der Neubrandenburger Stadtgeschichte

stadtfuehrungenAm 18. August 1170 stiftete Kasimir von Pommern das Kloster Broda. Am 24. August 1558 starb in Neubrandenburg der 1502 in Pritzwalk geborene Johannes Garcaeus der Ältere, der bekannte Theologe und Reformator.
Der 1834 in Röbel/Müritz geborenen Botaniker, Forschungsreisende und Plantagenverwalter Franz Engel (vollständiger Name: Theodor Franz Johann August Engel) starb am 30. August 1920 in Neubrandenburg.
Lernen Sie unsere Stadtgeschichte aus beinahe erster Hand kennen: mit Herbord von Raven, Mudder Schulten Propst Walwanus oder einer der anderen Figuren aus Neubrandenburgs Geschichte:www.vznb.de/inhalteevents/historische-stadtfuehrungen.html

Ihre Sylvia Bretschneider

 

Endlich Urlaub!

Sylvia Bretschneider mit StrandkorbLiebe Bürgerinnen und Bürger!
„Spätestens wenn die Kinder fragen, wo bei der Kuh die Butter raus kommt, hilft nur noch eins – Urlaub auf dem Bauernhof.” (Friedrich Küppersbusch)
Eines ist gewiss: Unsere Kinder hier in Neubrandenburg werden mit viel Natur groß und fragen gewiss nicht, woher die Milch kommt. Ob Sie nun Ihren Urlaub hier in unserer schönen Umgebung verbringen, zwecks Auffrischung für die Kinder auf einen Bauernhof fahren oder in die Ferne schweifen – ich wünsche Ihnen einen schönen Sommer und viel Erholung!
Auch mein Büroteam und ich verabschieden uns in den Urlaub. Sie erreichen uns wieder ab 6. August.
Bis dahin grüße ich Sie herzlich

Ihre Sylvia Bretschneider

 

Grußwort zum 20jährigen Bestehen des ASB RV Neubrandenburg/Mecklenburg-Strelitz e.V.

asb-neubrandenburgIch gratuliere den Mitgliedern des ASB RV Neubrandenburg/Mecklenburg-Strelitz e.V. und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ganz herzlich zum 20jährigen Vereinsbestehen. Mit Ihren Angeboten in Erster-Hilfe-Ausbildung, Kinderbetreuung, Wohnungslosenhilfe und Familienbetreuung sind Sie ein unverzichtbarer teil des sozialen Netzwerks unserer Stadt und ein wichtiger Arbeitgeber. Die ehrenamtliche Arbeit zahlreicher Mitglieder ist ein herausragender Beispiel bürgerschaftlichen Engagements, für das ich Ihnen allen danke.
Nicht nur der ASB in Neubrandenburg/Mecklenburg-Strelitz feiert in diesem Jahr einen runden Geburtstag; auch der ASB in Mecklenburg-Vorpommern blickt auf 80 Jahre zurück. Bereits 1933 wurde der ASB von den nationalsozialistischen Machthabern verboten. Erst 1990 konnte der Verband im Osten Deutschlands wieder seine Arbeit aufnehmen. In Neubrandenburg liegen die Wurzeln des Verbands in der Betreuung von Asylbewerberinnen und -bewerbern und Wohnungslosen. In bester Tradition des Verbandes nimmt sich der ASB in Neubrandenburg/Mecklenburg-Strelitz damit seit nun 20 Jahren der Schwächsten unserer Gesellschaft an, derer, die wie der ASB selber unter den Nazis ausgegrenzt und verfolgt wurden und werden. Auch für dieses Engagement zum Aufbau und Erhalt einer humanen und solidarischen Gesellschaft sei dem ASB Neubrandenburg/Mecklenburg-Strelitz herzlichst gedankt.
Der ASB steht wie die SPDtraditionell der Arbeiterbewegung nahe. In diesem Sinne sende ich Ihnen freundschaftliche und solidarische Grüße!

 

Schreiben Sie mir!

Persönliche Angaben
Anschrift
Ihre Nachricht
Einverständniserklärung