Schliessen Gönnen Sie sich doch mal was! Sie benutzen den Internet Explorer 8 oder eine ältere Version. Der Internet Explorer 8 ist technisch nicht mehr auf dem aktuellen Stand für das Internet, wodurch Ihr Internet-Erlebnis merklich eingeschränkt ist. Installieren Sie den Internet Explorer 9 oder einen anderen Browser (Google Chrome oder Mozilla Firefox) und nutzen Sie alle Möglichkeiten, die Ihnen das Netz bietet.

55 Jahre Selbsthilfe hörbehinderter Menschen in der Region Neubrandenburg

Sylvia Bretschneider  - 55 Jahre HörbikoAm 15.6.2012 nahm Sylvia Bretschneider gemeinsam mit zahlreichen Gästen aus den Gehörlosen- und Schwerhörigenverbänden, Politik und Verwaltung an einer Feierstunde im Hörbiko in Neubrandenburg teil. Seit 55 Jahren organisieren sich Ertaubte, Gehörlose, Schwerhörige und seit einigen Jahren CI-TrägerInnen (CI = Cochlear-Implantat) in und um Neubrandenburg, leisten praktische Hilfe, stellen politische Forderungen und treffen sich zu gemeinsamen kulturellen und sportlichen Aktivitäten.
Sylvia Bretschneider betonte in ihrer Festrede als Schirmherrin der Veranstaltung, dass Werte wie Mitmenschlichkeit, Nächstenliebe und Solidarität nicht verordnet werden können, sondern aus innerer Überzeugung heraus gelebt werden müssen. Auch dürfe jede/r Einzelne nicht einfach nach dem Staat fragen, sondern müsse sich selbst fragen, was sie/er für andere, für das Gemeinwohl tun könne. Die Selbsthilfegruppen in Neubrandenburg leisten hier Herausragendes. Dennoch dürfe der Staat nicht seine Verantwortung für Hilfsbedürftige auf die Selbsthilfegruppen abschieben, sondern müsse die notwendigen Leistungen vorhalten. Im Anschluss an ihre Rede erhielt Sylvia Bretschneider vom Leiter des Hörbiko, Wolfgang Buchholz, eine Taschenlampe geschenkt, damit ihr das Licht auch weiterhin den Weg zum Hörbiko weisen möge. Sylvia Bretschneider nahm das Geschenk und die damit verbundenen Aufforderung und Einladung gerne an. Das Motto der Feierstunde, Heimat ist da, wo wir verstehen und verstanden werden. (Karl Jaspers), hat Sylvia Bretschneider sehr gut gefallen. Sie wird in den kommenden Wochen mit ihren Mitarbeiterinnen beraten, wie ihre Kommunikationsangebote an Bürgerinnen und Bürger barrierefreier gestaltet werden können. Schon heute besteht für Menschen mit Hörbehinderung die Möglichkeit, mit ihr über E-Mail und Facebook zu kommunizieren. Redemanuskripte von Sylvia Bretschneider können in ihrem Wahlkreisbüro angefordert werden.
Link http://www.hoerbiko.de/

 

Schreiben Sie mir!

Persönliche Angaben
Anschrift
Ihre Nachricht
Einverständniserklärung