Schliessen Gönnen Sie sich doch mal was! Sie benutzen den Internet Explorer 8 oder eine ältere Version. Der Internet Explorer 8 ist technisch nicht mehr auf dem aktuellen Stand für das Internet, wodurch Ihr Internet-Erlebnis merklich eingeschränkt ist. Installieren Sie den Internet Explorer 9 oder einen anderen Browser (Google Chrome oder Mozilla Firefox) und nutzen Sie alle Möglichkeiten, die Ihnen das Netz bietet.

Landtagsabgeordnete Sylvia Bretschneider (SPD) unterstützt Film-Ideenwettbewerb gegen Rassismus

Klappe gegen Rechts

Nach dem Einzug der AfD in der Schweriner Landtag und vor der Bundestagswahl im September ist es wichtiger denn je, ein Zeichen gegen menschenfeindliche Denkmuster, abwertende Vorurteile und diskriminierende Hasskommentare zu setzen.

Der Wettbewerb „Klappe gegen Rassismus“ möchte deshalb bereits zum dritten Mal ein Zeichen für Vielfalt, Zivilcourage und Demokratie setzen. Bis zum 16. Oktober 2017 können sich junge Menschen mit Ideen für eigene Kurzfilme zu diesem Thema bei der RAA Mecklenburg-Vorpommern e.V. bewerben. Aus allen Beiträgen sucht eine prominent besetzte Jury die zehn besten Ideen aus. Die Gewinnerteams erhalten ein Unterstützungspaket im Wert von 4.000,- €, um Anfang 2018 an der Seite erfahrener Medienpädagogen ihre Filme realisieren zu können.

Wie in den vergangenen Jahren unterstützt die Landtagsabgeordnete Sylvia Bretschneider (SPD) auch dieses Mal „Klappe gegen Rassismus“:

„Wir haben in Neubrandenburg viele engagierte und medienkompetente junge Menschen. Ich würde mich freuen, wenn aus unserer Stadt tolle Vorschläge eingereicht werden würden.“

Sylvia Bretschneider steht gerne als Gesprächspartnerin zur Verfügung und stellt Informationsmaterial bereit.

Wettbewerbsbeiträge müssen bis 16. Oktober 2017 eingereicht werden bei der RAA Mecklenburg-Vorpommern e.V., Am Melzer See 1, 17192 Waren (Müritz).

 

Schreiben Sie mir!

Persönliche Angaben
Ihre Nachricht
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Wenn Sie weiterhin Informationen über meine Arbeit erhalten möchten, geben Sie bitte hier Ihre Anschrift an.
Möchten Sie zurück gerufen werden?
Ein direktes Gespräch ist manchmal besser und schneller als ein Brief oder eine E-Mail, wenn Sie möchten, rufe ich Sie gerne telefonisch zurück.
Einverständniserklärung